Wir führt! Humanagement Manifest – BUCHVERLOSUNG

Wir führt! Humanagement Manifest. So der merkwürdige Titel eines gerade erschienenen spannenden Buches von Stefan Fourier. Ich hatte Gelegenheit, mit Herrn Fourier zu sprechen und verlose unten 3 druckfrische Wir führt! Humanagement Manifest  Bücher. Auf geht’s: 

saatkorn.: Herr Fourier, bitte stellen Sie sich den saatkorn. LeserInnen doch kurz vor.

Wir führt! Humanagement Manifest Autor Stefan Fourier

Ich bin Physiker, habe aber überwiegend als Manager in Wirtschaftsunternehmen gearbeitet, bevor ich mich als Berater selbstständig gemacht habe. Gemeinsam mit meinen „Mitstreitern“ haben wir dann über einige Jahre Humanagement als Basis unserer Beratungstätigkeit entwickelt. Damit ist uns ein praktisches Fundament für systemische Beratung gelungen, mit der wir sehr erfolgreich über fast drei Jahrzehnte Unternehmen und Menschen bei ihrer Entwicklung unterstützen konnten.

saatkorn.: Soeben ist ein spannendes neues Buch von Ihnen erschienen: Wir führt! Humanagement Manifest. Wie ist die Idee dazu entstanden?
Ich habe schon seit ein paar Jahren immer mal wieder darüber nachgedacht, ob ich das Gedankengut und die Herangehensweisen, die dem Humanagement zugrunde liegen, in komprimierter Form aufschreibe. Und im vergangenen Jahr habe ich das gemacht.

saatkorn.: Was verbirgt sich hinter dem „Humanagement Manifest“?
Jeder Handlung liegt ein bestimmtes Denken zugrunde. Wir handeln auf eine bestimmte Weise, weil wir auf eine bestimmte Weise denken, auch wenn wir uns dessen meist nicht bewusst sind. Klassisches Management folgt bestimmten Denkmustern, die oft linearen Ursache-Wirkungsketten folgen. Humanagement dagegen basiert auf systemischem Denken, ist also wesentlich komplexer und deshalb der Wirklichkeit in Unternehmen näher. Die Art, wie wir Humanager die Welt betrachten und an die Lösung von Problemen herangehen, lässt sich in sogenannten Denkmodellen darstellen. Mit denen haben wir eine relativ simple und nachvollziehbare Beschreibung der Wirkmechanismen hinter den komplexen Vorgängen in Unternehmen und zwischen Menschen und Menschengruppen. Das Humanagement Manifest bündelt dies alles und zeigt die Grundlage unseres Handelns.

saatkorn.: Welche Grundprinzipien sind aus Ihrer Sicht für das Thema Leadership essentiell?
Ich möchte zwei wesentliche Punkte herausgreifen. Erstens muss Führung der Komplexität der Unternehmenswelten gerecht werden. Es genügt nicht, nur die scheinbar naheliegende Lösung – nur weil wir das immer schon so gemacht haben – anzuwenden, sondern wir müssen hinter die Kulissen schauen, die verschiedensten Triebkräfte und Einflussgrößen beachten und mit unterschiedlichsten Auswirkungen rechnen. Aber auch dann, wenn wir glauben, alles erfasst zu haben, kann das Resultat unseres Handelns trotzdem ein völlig unerwartetes sein. Nichts ist, wie es scheint und nichts ist sicher berechenbar. Führung muss sich darauf einstellen.

Der zweite Punkt ist, dass Führung keine ausschließlich individuelle Leistung ist. Nicht einer oder eine allein führt ein Unternehmen. Führung ist immer Gemeinschaftsarbeit – deshalb „Wir führt!“. Wenn man genau hinschaut, geschieht Führung ständig auf allen Ebenen eines Unternehmens, und zwar durch die unterschiedlichsten Personen. Oft bewusst, aber auch oft unbewusst. Und genau darum geht es mir: Dies alles stärker ins Bewusstsein der Beteiligten zu rücken.

saatkorn.: Welche Tipps haben Sie für HR Abteilungen, wenn es um die Implementierung Ihrer Gedanken in die betriebliche Praxis geht?
Dazu ist viel Geduld erforderlich, weil man Führung und Führungsverhalten nicht per Dekret verändern kann. Führungsverhalten muss sich entwickeln. Und das erfordert neben einem Maß an theoretischem Input, zum Beispiel über Systemzusammenhänge, vor allem das Sammeln und Reflektieren von Erfahrungen. HR Abteilungen sollten also den Führungstalenten ihres Unternehmens – ich erläutere in meinem Buch auch, was ich unter Talent verstehe – die Möglichkeit von Entwicklung bieten. Also echte Bewährungssituationen, in denen sie Fehler machen müssen, sowie Gelegenheiten für Reflexion mittels Coaching, Peer Groups und Mentoren.

saatkorn.: Und welche Handlungsempfehlungen geben Sie Führungskräften mit auf den Weg?
Zuhören, beobachten, nachdenken. Immer in Kontakt mit anderen Menschen sein, informell kommunizieren und sich mit anderen Führungskräften offen austauschen. Fehler und Rückschläge als Lernerfahrungen willkommen heißen. Seien Sie sich immer bewusst, dass es bei Führung nicht darum geht, es richtig oder falsch zu machen, sondern nur um die Wirkung.

saatkorn.: Herr Fourier, vielen Dank für das Interview zu Wir führt. Humanagement Manifest und viel Erfolg mit dem Buch!

Unter allen saatkorn. Newsletter LeserInnen verlose ich 3 Bücher Wir führt. Humanagement Manifest. Dafür schicke mir bitte eine Email mit Deiner Adresse an gewinne@saatkorn.com, Betreff „Humanagement Manifest“. Viel Glück! – Die Gewinner werden in einem der nächsten saatkorn. Newsletter bekannt gegeben. 

Gero Hesse

Gero Hesse

Ich bin Gero Hesse, Macher, Berater und Blogger in den Themenfeldern Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting, Social Media und New Work. Mehr Infos über Gero Hesse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.