VOIIO in der SAATKORN HR Startup Serie

voiio heißt das Startup, welches ich Dir heute im Rahmen der SAATKORN HR Startup Serie vorstelle. Auf geht’s: 

SAATKORN: Bitte stellt Euch den saatkorn. LeserInnen doch kurz vor.
voiio – das sind die Gründer*In Kerstin, Björn und Holger sowie 25 weitere fleißige voiios. Wir haben unser Unternehmen 2018 in Berlin gegründet, mit dem Ziel die deutsche Arbeitswelt familienfreundlicher zu machen. Dabei sind wir als Plattform für betriebliche Kinder-Ferienbetreuung gestartet und haben unser Angebot mittlerweile auf verschiedene Bereiche der Vereinbarkeit von Beruf und Familie erweitert. Dabei sind wir stolz, nach 2 Jahren mit bereits über 200 Unternehmen unterschiedlichster Branchen zusammenzuarbeiten und natürlich umso mehr Familien geholfen zu haben.

SAATKORN: Warum gibt es voiio?
Unsere Vision ist es Familien glücklicher zu machen. Wir sind davon überzeugt, dass das Familienglück von Mitarbeitenden automatisch auch auf die Produktivität von Unternehmen einzahlt. Vor diesem Hintergrund sind wir überzeugt, dass es reine wirtschaftliche Rationalität ist, wenn ein Unternehmen seine Mitarbeitende im Bereich der Vereinbarkeit von Beruf und Familie unterstützt. Mit voiio wollen wir eine Plattform bieten, die es Unternehmen ermöglicht, Ihre Mitarbeitenden effizient in verschiedenen Lebenslagen der Vereinbarkeit zu unterstützen und damit das volle Potential einer familienfreundlichen Personalpolitik zu heben. Unsere aktuellen Services fokussieren sich auf Familien mit Kindern zwischen 0 – 15 Jahren und werden in den nächsten Jahren sukzessive erweitert. Gemeinsam mit unseren Partnerunternehmen wollen wir Mitarbeitenden in jeder Lebenslage helfen.

SAATKORN: Was ist Eure konkrete Business Idee hinter voiio?
Unternehmen erwerben einen Zugang für ihre Mitarbeitenden zu unserer Plattform. Auf unser Plattform können Mitarbeitende verschiedene Angebote für eine verbesserte Vereinbarkeit von Beruf und Familie buchen. Dabei werden alle Angebote von uns eingehend auf ihre Qualität geprüft und sind zu einem Bruchteil der am Markt üblichen Preise zu buchen. Dabei erstreckt sich unser Angebot von der angesprochenen Ferienbetreuung, über zu einer virtuellen Betreuung bis hin zur Vermittlung von persönlichen Betreuern.

SAATKORN: Welche Kunden habt Ihr bereits von voiio überzeugen können?
Unsere Kundengruppen sind sehr divers. KMU wie Konzerne aus unterschiedlichsten Branchen nutzen uns. Ob es nun die Strabag als Baukonzern, das Unfallkrankenhaus Berlin ist oder kleinere Unternehmen wie die Balu Kinderpflege – unsere Partner eint die Überzeugung, dass Mitarbeitende und deren Familien die wichtigste Ressource sind. Apropos Familien – am Ende des Tages sind unsere wichtigsten Kunden natürlich die Familien selbst. Denn nur wenn diese glücklich sind und einen Mehrwert durch uns erfahren, können wir auch langfristig erfolgreich sein.

Hier geht's zu voiio
Hier geht’s zu voiio

SAATKORN: Was ist Eure Vision – wo wollt Ihr in 3 Jahren stehen?
In drei Jahren bekommt die Personalleitung im Bewerbungsgespräch als erstes die Frage nach der Familienfreundlichkeit des Unternehmens und der Existenz von voiio-Angeboten gestellt. Erst danach werden Zuschüsse zum Fitnessstudio diskutiert. Spaß Beiseite: Wir wollen die erhöhte Familienfreundlichkeit so normal werden lassen, wie heute andere Mitarbeiterbenefits und diesem Bereich die Bedeutung zukommen lassen, die er verdient. Das Zusammenspiel aus toller Arbeit, glücklicheren Familien und erfolgreichen Unternehmen wird klar mit voiio verbunden und stellt ein Einstellungskriterium dar.

SAATKORN: Wenn Ihr heute 3 Wünsche frei hättet, welche wären das?
Einmal abgesehen von dem Wunsch nach Weltfrieden, einem nachhaltigen Miteinander und der Gesundheit für die Liebsten, haben wir entsprechend unserer Vision vor allem diese drei Wünsche:

  1. Die aktuelle Corona-Krise als Gesellschaft überstehen und gleichzeitig als Chance begreifen. Chance bedeutet für uns, ein klarerer Blick für die wirklich wichtigen Dinge im Leben: Wie zum Beispiel mehr Qualitätszeit für die eigene Familie
  2. „Familie“ im Kontext Beruf nicht mehr als Zeitkonflikt begreifen wird, sondern als Chance für Wirtschaft und Gesellschaft.
  3. Das Unternehmen die eigenen Mitarbeitenden und Familien ganz selbstverständlich unterstützen und das über alle Bereiche, Branchen und Hierarchieebenen hinweg.

SAATKORN: Wo und wie kann man Euch am Besten ansprechen?
Immer und überall, wo man uns trifft und wo Familien noch glücklicher gemacht werden können. Auf LinkedIn findet man uns oder natürlich im Kontext einer Partnerschaft unter voiio.de. Gerne auch unter hi@voiio melden oder direkt anrufen: 030 6779 5031

SAATKORN: Ganz herzlichen Dank für das Interview – und weiterhin viel Spaß und Erfolg mit voiio!

An Alle Gründer*innen: wenn Ihr mit Eurem HR Startup auch gern hier gefeatured werden möchtet, beantwortet mir diese Fargen und sendet die Antworten mit gutem Bildmaterial (mindestens ein querformatiges Foto als Aufmacher, falls vorhanden Youtube Link…) an: hrstartups@saatkorn.com 

Gero Hesse

Gero Hesse

Ich bin Gero Hesse, Macher, Berater und Blogger in den Themenfeldern Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting, Social Media und New Work. Mehr Infos über Gero Hesse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.