UNFUCK THE ECONOMY + Podcast + Buchverlosung

UNFUCK THE ECONOMY – so heißt ein niegelnagelneues und sehr lesenswertes Buch, welches einhorn Co-Founder und Enfant Terrible (ich denke immer noch gern an die superschräge Videoserie, in der einhorn einen CEO sucht) Waldemar Zeiler zusammen mit der Journalistin Katharina Höftmann Ciobotaru in der rekordvertächtigen (und Corona-bedingten) Zeit von nur 3 Monaten geschrieben hat. Warum er überhaupt ein Buch geschrieben hat und wieso trotz Lockdown so ein Zeitdruck entstand, erläutert Waldemar im SAATKORN Podcast #51. 

Viel läuft schief im globalen Turbokapitalismus. Und – Corona zeigt es – wir kommen an die Grenzen des Shareholder Value Prinzips mit seinem „schneller, höher, weiter“ Paradigma. Man sieht es an vielen Themen, angefangen bei der Ungleichheit in der Gender Debatte, beim Themenfeld LGBT+, bei der Klima- und Biodiversitätskrise bis hin zu der Art und Weise wie die meisten von uns arbeiten, nämlich fremdbestimmt und demotiviert (siehe Gallup, da hat sich seit Jahren kaum etwas geändert). Und diese Themen greift sich Waldemar „Kinotrailer“-like, weil man die Themen natürlich nicht umfassend in nur einem Buch verarbeiten kann. Aber die Zusammenhänge und Verflechtungen (von beispielsweise Politik und Wirtschaft) kann man darstellen und zum Weiterlesen gibt es am Ende des Buches eine umfangreiche Literaturliste.

Das Buch ist in meinen Augen ein wirklicher Lesetipp und Augenöffner. Weniger bezogen auf die einzelnen Themenfelder, die jede/r, der/die mit offenen Augen durchs Leben geht, ja schon mehr oder weniger kennt. Wie die verschiedenen Themen ineinander verflochten sind und wie es zu dem ganzen heutigen Schlamassel gekommen ist, wird trotz der ernsthaften Lage sehr amüsant zu lesen dargestellt. Aber in den vorgenannten Themen haben wir ja weniger ein Erkenntnis- als ein Umsetzungsproblem. Dass der reine Shareholder Value uns in die Irre führt, kann man ja täglich an jeder Ecke sehen. Wie also eine bessere Arbeitswelt umsetzen? Wie die Economy unfucken??? – Das Besondere an UNFUCK THE ECONOMY ist für mich die ausführliche Beschreibung aus erster Hand, was es eigentlich ganz konkret bedeutet, wenn man sich als Unternehmen anders, nämlich „fairstainable“ (also fair und nachhaltig in jede Richtung, Mitarbeiter*innen, Lieferanten, Kunden etc etc) aufstellt. Welche Voraussetzungen müssen dafür gegeben sein, welche Herausforderungen galt und gilt es zu überwinden?  – Das Tolle an dem Buch UNFUCK THE ECONOMY ist: hier gilt „walk the talk“. Waldemar zeigt mit seinem Kondom- und Menstruationsproduktunternehmen einhorn, wie man New Work wirklich leben kann.

Was das mit der inneren individuellen psychologischen Reife und dem Ego zu tun hat, was Gehaltstransparenz wirklich im Arbeitsalltag bedeutet und warum das Lernen gewaltfreier Kommunikation bei der Umsetzung einer so radikalen Vision vom besseren Arbeiten mit Sinn (oder Purpose) wichtig ist, kann man hier – sehr unterhaltsam geschrieben (und das ist gut so, schließlich sind die Themen ja ernst genug) nachlesen.

Als Inspiration gibt es hier gaaaaanz viele Ideen, Ansätze und Erfahrungen. Und ob man gleich so konsequent ist, die eigene Firma an die eigene Firma zu verschenken, wie es die einhörner 2019 gemacht haben, bleibt einem ja selbst überlassen. Zumindest, wenn man Founder*in oder Familienunternehmer*in ist…;-)
Und ja: natürlich kann man ein Unternehmen mit 25 Mitarbeiter*innen nicht komplett einem Konzern gleichsetzen, das ist schon klar. Aber wenn Buurtzorg mit über 40.000 Mitarbeiter*innen in der Lage ist, Dinge deutlich anders zu gestalten, warum dann nicht auch Konzerne?!

Zu guter Letzt hat Waldemar 3 druckfrische UNFUCK THE ECONOMY Bücher in den Lostopf gepackt. Wenn Du eines der Bücher gewinnen möchtest, sende mir eine Email mit dem Betreff „UNFUCK“ an gewinne@saatkorn.com und vergiß bitte Deine Adresse nicht. Die Buchverlosung läuft bis zum 7.11. um 0 Uhr. So, jetzt aber auf in den Talk mit Waldemar Zeiler im SAATKORN Podcast #51. #havefun

Gero Hesse

Gero Hesse

Ich bin Gero Hesse, Macher, Berater und Blogger in den Themenfeldern Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting, Social Media und New Work. Mehr Infos über Gero Hesse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.