TEDx und Employer Branding? Was ist das, wie geht das?

TEDx Berlin weclome

TEDx und Employer Branding? WTF???
Ich bin schon seit Jahren begeisterter TED Fan. Die Talks sind oft absolut sehenswert. Für diejenigen, die nicht wissen, was TED ist: eine digitale Plattform für Redner, um ihre jeweiligen Themen einem interessierten Publikum näher zu bringen. Die Talks finden live vor Publikum statt und werden aufgezeichnet, erreichen dann über die TED Plattform eine teilweise absolut beeindruckende Reichweite. Vor wenigen Wochen haben wir angefangen, von careerloft mit TEDx Berlin zusammen zu arbeiten. Unsere erste Kooperation Spotlight (hier der entsprechende saatkorn.-Bericht dazu) war ein voller Erfolg. Dazu im Laufe dieser Woche noch mehr, nämlich ein ausführliches Interview mit der Gewinnerin Mai-Thi Nguyen-Kim.

Der nächste in Deutschland stattfindende Talk könnte für saatkorn. LeserInnen besonders interessant sein: 
Die TEDxMuenchen findet unter dem Motto „At Second Glance / Auf den zweiten Blick“ am 29. Nov im Residenztheater statt. saatkorn-Leser erhalten 25% Rabatt auf den Normalpreis der TEDxMünchen-Tickets mit folgendem Promo-Code: „TEDxMuc-Saatkorn“. Der Promo-Code ist vorerst auf 30 Tickets begrenzt – derzeit sind jedoch noch Early-Bird Tickets erhältlich.

Allemal also Grund genug, einmal mit Stephan Balzer, der mit seiner Agentur redonion TEDx Berlin vertritt, zu sprechen. Auf geht’s:

saatkorn.: Stephan, bitte beschreib den Saatkorn-LeserInnen, die mit dem TED Format nicht vertraut sind, doch einmal, was das ist!
TED ist eine Non-Profit-Organisation, die dem Motto „Ideas Worth Spreading“ folgt. Weltweit kommen führende Denker, Macher und Künstler bei der jährlichen TED-Konferenzen zusammen, um ihre innovativen Ideen, neue Denkansätze und kreative Visionen vorzustellen. Ihre TED Talks werden anschließend auf TED.com veröffentlicht. Das „x“ in TEDx steht hierfür für unabhängig organisierte TED-Konferenzen. Ich halte seit 2009 die Lizenz und habe die Konferenzen erstmals nach Deutschland geholt, um auch die Art, wie Ideen in Wirtschaft, Wissenschaft und Politik geteilt werden, zu verändern.

SB_Portrait_quer

saatkorn.: Es gibt ja unterschiedliche TED Formate – welche denn?
Zusätzlich zu den ganztägigen TEDxKonferenzen gibt es auch TED(x)Salons. Ein TEDSalon ist ein verkürztes Format mit dem Fokus auf ein zuvor ausgewähltes Themengebiet. Meist richten wir uns hier nach den Präferenzen eines Partners und kuratieren die 1-2 stündigen Konferenzen.

Jährlich finden zudem unsere Konferenzen TEDxBerlinYouth und TEDxBerlinWomen statt. Wir richten diese zeitgleich mit der TED aus, so können wir auch Live-Streams übertragen und uns international mit anderen Veranstaltern vernetzen. Wie der Name schon verrät ist die Zielgruppe bei diesen Events etwas fokussierter: die Redner und das Publikum sind zum Großteil Jugendliche bei der TEDxYouth und Frauen bei der TEDxWomen. 

saatkorn.: Und was macht Ihr als „red onion“ in diesem Kontext?
red onion ist Kurator bzw. Produzent. Wir richten die TEDxBerlin, TEDxHamburg und TEDxMünchen aus. Wir kuratieren das Programm, suchen nach passenden Locations und versuchen stets unsere Community zu vernetzen.  Was uns insbesondere sehr am Herzen liegt, ist das Speaker-Coaching. Wir haben für jeden Speaker einen Leitfaden, der erklärt, wie TED funktioniert und was die Kernelemente eines TED(x) Talks sind. Weiterhin: Wir haben keine Möbel auf der Bühne, denn die Speaker sollen frei sprechen. Wir geben ihnen Tipps für die Kamera, da wir die Talks aufzeichnen. Logos von Institutionen und Firmen sind auf der Bühne verboten. Kein „Selling from the stage“ – wir reden hier über die Idee. Und keine einleitenden Worte über sich selbst oder die eigene Firma. Wer bei uns auf die Bühne kommt, redet über sein Thema – sofort. Und niemand bedankt sich für die Einladung. Das ist zwar höflich, aber unwichtig. Das alles üben wir beim Rehearsal am Vortag. Und in den Wochen vorher haben wir mit den Speaker schon an ihrem Manuskript gearbeitet, Slides überprüft, manchmal schon Live-Rehearsals via Skype gemacht und so weiter. Bei jedem ist das Speaker-Coaching ein bisschen anders, da jeder Speaker ja auch anders ist. Mittlerweile kommen Unternehmen auf uns zu und fragen, wie wir das mit dem Coaching machen und ob wir auch zu ihnen kommen können, um die Kommunikationskultur inspirierender zu gestalten.

saatkorn.: Warum ist das Thema eigentlich im Kontext Employer Branding und Personalmarketing von Relevanz? Gibt es in diesem Themenfeld bereits erfolgreiche Ted-Talks, vielleicht auch aus anderen Ländern?
Wir sehen uns mit der Situation konfrontiert, dass viele Zukunftsforscher mit ihren Prognosen Recht hatten. Die laufenden Trends in IT und Technik führen zu deutlichem Anpassungsbedarf in der Personalarbeit. So hat Andrew McAfee in seinem TED Talk „What will future jobs look like?” sehr schön beschrieben, wie die zunehmende Nutzung von Droiden und kognitiven Computersystemen ganze Funktionsbereiche radikal verändert. Wenn ein System wie Watson (IBM) in der Lage ist, eigenständig Probleme zu lösen, die bisher von Sachbearbeitern bearbeitet wurden, wozu brauche ich dann noch Sachbearbeiter? Viele Berufe, wie Bank- und Versicherungskaufleute oder Mitarbeiter im Kundenservice werden sich massiven Veränderungen ihres beruflichen Umfeldes gegenübersehen. Darauf muss sich natürlich der gesamte Bereich HR einstellen, inklusive des Personalmarketings.

Aus Sicht der Organisations- und  Personalentwicklung bieten TED Talks und die dahinter stehenden Kommunikationsprinzipien eine hervorragende Chance, die Führungskultur und -fähigkeiten im Unternehmen zu entwickeln. Sowohl die kommunikative als auch die digitale Kompetenz der Führungskräfte lassen sich steigern und tragen dazu bei, die Führungsleistung zu verbessern. Insbesondere die im Arbeitsalltag oft vernachlässigte Kompetenz „Inspiration & Motivation“ ist mit einer Qualifizierung für TED Talks einfach und nachhaltig zu entwickeln. Personalmarketing-Experten können lernen, selbst ihre Unternehmenspräsentationen im TED-Stil zu gestalten und Bewerbern anbieten, anstelle einer Standardbewerbung einen Vortrag im TED(x)-Stil zu halten, entweder live im Vorstellungsgespräch oder einzusenden per Video im Vorfeld. So lernt man direkt ein Thema kennen, für das sich der Kandidat begeistern kann und indirekt lernt man natürlich etwas über Kernkompetenzen von Führungskräften der Zukunft (Kommunikations-, Präsentations- und Überzeugungsfähigkeit sowie Leistungsbereitschaft und kreatives und gleichzeitig strukturiertes Denken).

Gleichzeitig kann sich das Unternehmen gegenüber High Potentials attraktiv am Markt als Arbeitgeber positionieren, wenn die Führungskräfte inspirierende Vorträge geben, die auch online bei einer Freisuche verfügbar sind – wir folgen denen, die uns inspirieren und überzeugen und Talks im TED(x)-Stil vermögen eben dies auf unnachahmliche Weise zu leisten. Wir ermutigen also die Personalverantwortlichen, an der Erneuerung der Kommunikationskultur ihrer Unternehmen zu arbeiten und sich TED(x)-Knowhow in die Organisation zu holen. Mit interner und externer Kommunikation im TEDx-Talk-Stil wird sich das Unternehmen in alle Richtungen als attraktive Employer Brand präsentieren.

saatkorn.: Was könnt ihr Unternehmen in diesem Kontext anbieten – vielleicht könnt Ihr das anhand einer demnächst in Deutschland stattfindenden Veranstaltung erläutern?
Primär suchen wir Partner, die mit uns gemeinsam die Mission „Ideas Worth Spreading“ weiterhin  erfolgreich in Deutschland verbreiten möchten. Unsere TEDxEvents in Deutschland bieten eine spannende Plattform für die Redner, aber auch für die Teilnehmer, die sich untereinander vernetzen können. Unsere Community besteht aus interessanten Persönlichkeiten, die motiviert sind und Teil einer positiven Veränderung sein möchten. Hierbei entstehen tolle Möglichkeiten für Unternehmen mit „High-Potentials“ Kontakt aufzunehmen. Wir lassen uns stets kreative Möglichkeiten einfallen um unsere Partner zu vernetzen. Ein Beispiel wäre ein Working Brunch, bei dem wir die Teilnehmer und Programm im kleinen Kreis kuratieren – dies ist sowohl aus einer HR-, als auch aus einer Innovations- und Vernetzungsperspektive hochinteressant für Unternehmen.

Eine weitere Möglichkeit ist es, TEDx-Events bzw. TEDx Talks ins Unternehmen zu holen, z.B. im Rahmen einer internen Managementkonferenz oder anderer innovativer inhouse-events. Wir bieten TEDx-Coaching-Workshops oder „TEDx-Bootcamps“ für die internen oder externen Speaker zur Vorbereitung im Vorfeld an, produzieren solche Veranstaltungen und können natürlich auch Kontakte zu nationalen und internationalen Speakern aus dem TED-Umfeld herstellen. Nach 5 Jahren TEDx-Erfahrung und dem Coaching von mehr als 150 TEDx-Speakern sowie Top-Managern haben wir umfangreiches Knowhow aufgebaut, das wir gerne weiter teilen würden.

Übrigens planen wir im nächsten Jahr einen TEDxBerlin Salon zum Thema „the future of leadership“ speziell zum Thema moderne Führung in Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft. Hier würden wir uns über weitere Unternehmenspartner freuen.

saatkorn.: Zu guter Letzt: was ist Euer persönlicher Lieblingstalk, also TED(x)-Favorit?
Es gibt sehr viele tolle TED Talks zu den unterschiedlichsten Themen, aber drei tolle sind z.B.:

Ein knackig-kurzer TED-Talk von Sir Richard St. John zur Frage, was wirklich Erfolg ausmacht. Seine 8 Ratschläge des Erfolgs in nur 3 Minuten:

Richard St. John: 8 secrets of success:

http://www.ted.com/talks/richard_st_john_s_8_secrets_of_success

 

Ein aktivierender und ermutigender Talk über die geheime Macht von introvertierten, zurückhaltenden Menschen. Ein Aufruf an euch: bringt euch mit euren Stärken ein!

Susan Cain: The power of introverts:

http://www.ted.com/talks/susan_cain_the_power_of_introverts

 

Ein toller TED-Talk aus der Zeit, als TED noch nicht so durchgestyled und „hollywood-mäßig“ war. Barry Schwartz erklärt uns die negativen Seiten der Wahlfreiheit in den modernen Gesellschaften, wie uns zu viele Wahlmöglichkeiten sogar paralysieren:

Barry Schwartz: The Paradox of Choice:

http://www.ted.com/talks/barry_schwartz_on_the_paradox_of_choice

saatkorn.: Stephan, danke für das Interview – und weiterhin viel Erfolg. Ich freue mich auf die nächsten Projekte von careerloft, blicksta und TEDx!

Gero Hesse

Gero Hesse

Ich bin Gero Hesse, Macher, Berater und Blogger in den Themenfeldern Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting, Social Media und New Work. Mehr Infos über Gero Hesse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.