8 spannende RECRUITING Whitepaper inkl Download

Aktuell gibt es diverse spannende RECRUITING Whitepaper. Die folgenden habe ich in letzter Zeit (quer-)gelesen. Meiner Meinung nach interessant… Alle sind kostenlos, aber nicht umsonst. Logisch, man muss meist Namen, Unternehmen und Email hinterlassen. Für diese 8 RECRUITING Whitepaper allerdings habe ich das gern gemacht. Vielleicht ist für Euch auch was dabei:

 

Recruiting Whitepaper # 1
Planen Sie den Kauf einer Bewerbermanagementlösung?
Von wem ist das? – Lumesse
Was kann man lernen?
Sie denken über den Einkauf einer Bewerbermanagement-Lösung nach und möchten 2018 den Markt sichten? Es gibt einige Lösungen am Markt und diese haben Ihre Stärken und Schwächen. Als Großunternehmen müssen Sie eine Lösung finden, welche zu Ihrem Unternehmen und Ihren Bedürfnissen passt. Sie sollten sich als Ziel setzen, Ihre Personalabteilung zu entlasten und Kosten zu senken. Des Weiteren soll Ihren Kandidaten ein ansprechendes und modernes Bewerbererlebnis geboten werden, um die besten Talente anzusprechen und effektiv einzustellen zu können. In diesem Whitepaper haben wir die wichtigsten Punkte in 5 Bereiche zusammengefasst, die Ihnen bei der Ihrer Beurteilung und Auswahl einer passenden Bewerbermanagement-Lösung helfen: Die Candidate Experience, Die Anwendererfahrung, Die Erfahrung für Führungskräfte und Tipps zum Einkauf.
Wieviele Seiten muss ich lesen? – 13 Seiten
Wo kann ich das downloaden?HIER

 

Recruiting Whitepaper # 2
10 Schritte zu ihrem erfolgreichen Mitarbeiterempfehlungsprogramm
Von wem ist das? – Firstbird
Was kann man lernen?
Wohl jeder Recruiter steht vor dieser Herausforderung: offene Stellen schnell und günstig  mit den richtigen Kandidaten zu besetzen.  Doch wenige setzen aktuell auf persönliche Empfehlungen. Damit lassen Personaler ein großes Potential ungenutzt, denn 50% der Neueinstellungen können sie über Empfehlungen erhalten und einen großen Vorteil der Empfehlungen für sich verbuchen: die hohe Treffsicherheit. Die Vorteile eines digitalen Mitarbeiter-Empfehlungsprogramms:

  • kürzere Time-to-Hire
  • hohe Mitarbeitermotivation (individuelles Prämienmanagement und Wertschätzung)
  • erfolgreicher Kanal, um den passiven Arbeitsmarkt zu erreichen
  • EU DSGVO konform
  • nahtlose Anbindung an alle gängigen Bewerbermanagementsysteme

Dieses kostenfreie Whitepaper zeigt Ihnen in 10 Schritten, wie Sie ein erfolgreiches Mitarbeiter-Empfehlungsprogramm in Ihrem Unternehmen etablieren, Ihre Mitarbeiter für diese neue Art des Recruitings für sich gewinnen und Sie dabei Zeit, Kosten und Ressourcen einsparen.
Wieviele Seiten muss ich lesen?- 6 Seiten
Wo kann ich das downloaden?HIER

Recruiting Whitepaper # 3
Die perfekten Talente begeistern – aber richtig
Von wem ist das? – Carerix
Was kann man lernen?
Unternehmen sind vom Fachkräftemangel schwer gebeutelt und suchen händeringend nach Talenten. Aber nicht nach irgendwelchen, sondern nach den perfekt passenden. Umso geringer fällt die Einarbeitungszeit aus und umso effizienter erfüllen Arbeitnehmer ihre täglichen To Do‘s. Doch die Suche nach Kandidaten stellt Personalberater und Recruiter vor erhebliche Herausforderungen. Zum Beispiel bei der Direktansprache. Hier kostet die manuelle Recherche nach Talenten in Lebenslaufdatenbanken, Xing oder LinkedIn viel Zeit und liefert oft nicht die gewünschten Ergebnisse. Ein Bewerbermanagementsystem kann dieses Problem lösen – und noch viele mehr. Bei der Auswahl des passenden Applicant Tracking Systems, wie die Tools auch genannt werden, stehen Anwender aber häufig vor der Frage: Ist es besser, die Anwendungen verschiedener Anbieter zu bündeln? Oder macht es Sinn, auf die Komplettlösung eines Anbieters zu setzen? Lesen Sie in dem Whitepaper mehr dazu.
Wieviele Seiten muss ich lesen? – 6 Seiten
Wo kann ich das downloaden?HIER

Recruiting Whitepaper # 4
Auswirkungen der DSGVO auf ihre Talentmanagementprogramme
Von wem ist das? – Saba Software
Was kann man lernen?
Die DSGVO (GDPR) ist in aller Munde und viele wissen nicht, was Sie im Bereich Human Ressource was auf sie zukommt. Denn gerade im Personalbereich werden die Arbeitnehmerrechte sowohl von derzeitig beschäftigten als auch von ehemaligen Mitarbeitern gestärkt. Die Personalabteilung muss auf Anforderung persönliche Daten der Betroffenen zur Verfügung stellen und diese bei Bedarf löschen. Unternehmen sollten daher sehr sorgfältig über die Folgen nachdenken, wenn Einzelpersonen diese Rechte geltend machen. Sie müssen die Prozesse in den Blick nehmen, die ihnen zur Unterstützung dieser Personen zur Verfügung stehen. Die neue Transparenz der Daten hat zur Folge, dass Informationen eventuell prozessbeteiligten Mitarbeitern zur Verfügung gestellt müssen. Dies bedeutet für einige Unternehmen, dass ein Kurswechsel in Hinblick auf die Unternehmenskultur nötig wird. Dennoch bieten die Änderungen die Gelegenheit, bisherige geschlossene Prozesse durch einen relevanten, kontinuierlichen und transparenten Austausch zum Thema Leistung und Entwicklung zu ersetzen.
Wieviele Seiten muss ich lesen? – 6 Seiten
Wo kann ich das downloaden? – HIER

 

Recruiting Whitepaper # 5
13 Gründe, warum erfolgreiche Unternehmen nicht auf eine Bewerbermanagementsoftware verzichten können
Von wem ist das? – Heroes
Was kann man lernen?
Bewerber warten oft Wochen oder sogar Monate auf eine Antwort auf ihre Bewerbung. Abgesehen davon, dass dies einen schlechten Eindruck hinterlässt, stehen die Kandidaten oft schon nicht mehr zur Verfügung, wenn endlich die Entscheidung getroffen wird – und der gesamte Prozess beginnt von Neuem. Oft dauert es mehrere Monate oder sogar noch länger, bis vakante Positionen besetzt werden können. Hinzu kommt, dass ohne Strategie gestreute Stellenanzeigen sehr teuer sind und dann am Ende doch keinen Return on Investment bringen, weil die interne Entscheidung zu lange dauert. Nicht zuletzt sollte die negative Entwicklung der Außenwirkung nicht außer Betracht gelassen werden– ein schlechter Ruf als Arbeitgeber führt dazu, dass sich die Top-Kandidaten schon von vornherein gegen eine Bewerbung entscheiden.
Wieviele Seiten muss ich lesen? – 12 Seiten
Wo kann ich das downloaden? – HIER

Recruiting Whitepaper # 6
Die Entwicklung der Arbeitswelt
Von wem ist das? – ADP Employer Services
Was kann man lernen?
In der HR-Abteilung kommen technologische und menschliche Veränderungen zusammen, was HR-Manager vor immer neue Herausforderungen stellt. Der Mensch als Rückgrat des Unternehmens ist dabei der entscheidende Faktor, dessen leistungsbeförderndes Management eine sich stets wandelnde Aufgabe ist. Das ADP Research Institute untersuchte in seiner neuesten Studie Die Entwicklung der Arbeitswelt 19 zentrale Entwicklungen, welche sich unter den fünf übergeordneten Arbeitsplatzbedürfnissen Freiheit, Wissen, Stabilität, Sinn und Selbstmanagement zusammenfassen lassen. Welchen Entwicklungen muss sich Ihre HR-Abteilung in Zukunft stellen, um für Ihr Unternehmen Wettbewerbsvorteile zu sichern? Hintergrundinformationen und Ratschläge dazu finden Sie in diesem 60-seitigen Bericht.
Wieviele Seiten muss ich lesen? – 60 Seiten
Wo kann ich das downloaden?HIER

 

Recruiting Whitepaper # 7
Bewerbungsverfahren und Markenwahrnehmung
Von wem ist das? – Esch. The Brand Consultants und Softgarden
Was kann man lernen?
Bewerbungsprozesse sind heute nicht einfach nur Auswahlverfahren hinter verschlossenen Türen. Sie sind zugleich Aushängeschilder des Unternehmens nach außen. Ist das Bewerbungsverfahren schlecht, wird sich das über Arbeitgeberbewertungsplattformen, Social Media oder persönlichen Austausch herumsprechen – und damit auf den Ruf des Unternehmens auswirken. Die meisten Unternehmen wissen daher mittlerweile: Wer im Wettbewerb um die besten Talente bestehen will, muss Bewerbern die eigene Qualität als Arbeitgeber vom ersten Moment an zu spüren zu geben. Bewerber sind keine Bittsteller, sondern wollen wie Kunden überzeugt und für sich gewonnen werden. Doch wo stehen Unternehmen in Sachen Recruiting und Markenwahrnehmung tatsächlich in der Praxis? Welche Erfahrungen machen Bewerber heutzutage?
Die Berliner E-Recruiting-Firma softgarden ist der Frage gemeinsam mit der renommierten Markenberatung ESCH. The Brand Consultants in einer Studie auf den Grund gegangen. Die Ergebnisse sind in dem 29-seitigen E-Book „Bewerbungsverfahren und Markenwahrnehmung. Wie Recruitingprozesse Marken beeinflussen“ erschienen.
Wieviele Seiten muss ich lesen? – 29 Seiten
Wo kann ich das downloaden? HIER

 

Recruiting Whitepaper # 8
METASTUDIE FUTURE SKILLS FOR LEADERSHIP
Von wem ist das?– flow consulting gmbh
Was kann man lernen?
In diesem Whitepaper hat flow consulting auf der Grundlage wesentlicher Studien eine Metaanalyse durchgeführt und daraus 7 Kernkompetenzen für mehr Agilität im Führungshandeln abgeleitet. Diese wurden zusammengefasst zu einem neuen Feedback-Instrument „Future Skills for Leadership dynamic“. Das Modul beschreibt die wesentlichen Kompetenzen einer Führungskraft, um in dynamischen und unübersichtlichen Situationen zu führen. Wenn die Expertise auf verschiedene Personen verteilt ist (und nicht in der Führung zentriert) und wenn gefasste Pläne schnell von der Realität überholt werden, dann sind Flexibilität und Offenheit gefragt, die nicht in Beliebigkeit oder Orientierungslosigkeit münden dürfen. Diese Balance herzustellen und auszuhalten ist Aufgabe dynamischer Führung. Dieses Whitepaper beschreibt kurz und prägnant die Konsequenzen der digitalen Transformation für das Unternehmensumfeld und nimmt dann die Anforderungen an die Führungskompetenzen in dynamischen Situationen ausführlicher in den Fokus.
Wieviele Seiten muss ich lesen? – 21 Seiten
Wo kann ich das downloaden?HIER

Gero Hesse

Gero Hesse

Ich bin Gero Hesse, Macher, Berater und Blogger in den Themenfeldern Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting, Social Media und New Work. Mehr Infos über Gero Hesse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.