jungwild heute in der saatkorn. HR Startup Serie

jungwild – so der coole Name des HR Startups, welches ich Euch heute im Rahmen der saatkorn. Serie vorstelle. Have fun:

saatkorn.: Bitte stellt Euch den saatkorn. LeserInnen doch kurz vor.
Wir (Alex, Raphael, Jan, Jan & Felix) sind die Gründer von jungwild.io und sind seit Anfang 2019 am Start. So unterschiedlich wir fünf auch sind, wir teilen alle schon seit Jahren die Leidenschaft junge Menschen beim ersten Schritt ins Berufsleben zu begleiten.

saatkorn.: Warum gibt es jungwild?
Auf der einen Seite ist es einfach an der Zeit, jungen Akademikern eine Plattform zu bieten, bei der sie rund um ihre Fragen zum Thema Bewerben, Karriere und Berufseinstieg auf einer individuellen Ebene abgeholt werden. Auf der anderen Seite wird die Suche nach passenden Absolventen gerade für kleine und mittelständische Unternehmen immer schwieriger und der Output aus Employer Branding und Recruiting-Maßnahmen über Jobbörsen und Co. zunehmend unkalkulierbarer. Wir wollen daher beide Seiten unterstützen, Unsicherheiten auflösen und letzten Endes dabei helfen junge Talente unkomplizierter und nachhaltiger mit Arbeitgebern zusammenzubringen.

saatkorn.: Was ist Eure konkrete Business Idee hinter jungwild?
jungwild bietet Unternehmen einen nachhaltigen Recruiting-Ansatz für die Besetzung und Bindung von Nachwuchsführungskräften. Vom ersten Kontakt durch gezielte Remarketing Kampagnen über die direkte Ansprache von passenden Talenten bis hin zu Feel Good Workshops zur Stärkung der Mitarbeiter-Arbeitgeber-Beziehung decken wir den gesamten Recruitingzyklus für unsere Kunden ab.

saatkorn.: Welche Kunden habt Ihr bereits von jungwild überzeugen können?
Ob kleine Unternehmensberatungen, Spezialagenturen, große Prüfungshäuser oder Handelsunternehmen: durch unseren kandidatenorientierten Ansatz konnten wir bereits zahlreiche Arbeitgeber bei unterschiedlichen Vakanzen erfolgreich unterstützen und von unseren Ergebnissen überzeugen. Dabei sind wir aktuell branchenübergreifend und für unterschiedlich große Unternehmen aktiv.

saatkorn.: Was ist Eure Vision – wo wollt Ihr in 3 Jahren stehen?
Wir wollen für Hochschulabsolventen die Anlaufstelle Nummer 1 sein, wenn es um eine persönliche Beratung zum Berufseinstieg geht. Es soll für alle Studenten und Absolventen völlig klar sein, dass es uns gibt und dass wir bei Karrierefragen weiterhelfen können. Außerdem möchten wir unseren Prematchingalgorithmus so weiterentwickelt haben, dass die Technologie als White-Label Lösung angeboten werden kann.

saatkorn.: Wenn Ihr heute 3 Wünsche frei hättet, welche wären das?

1. Alles entwickelt sich genauso gut weiter wie bisher: wir behalten uns unseren Drive bei, bleiben unseren Werten treu und bringen dies in Einklang mit stabilem Wachstum.

2. Wir launchen noch dieses Jahr eine weitere Herzensangelegenheit: das „jungwild green project“, bei dem es darum geht soziale und nachhaltige Projekte gemeinsam mit Studenten und Unternehmen an den Start zu bringen und zu etablieren.

3. Unsere Rosenmontags Karnevalsparty für Mitarbeiter & Friends entwickelt sich zu einem absolutem Pflichttermin 😊

saatkorn.: Wo und wie kann man Euch am Besten ansprechen?
Natürlich freuen wir uns über jeden Gast, der uns hier in unserem wunderschönen Büro im Herzen Kölns besucht. Am einfachsten aber wahrscheinlich über unsere Website oder unter hallo@jungwild.io oder telefonisch unter 0221 669664 0.

saatkorn.: Vielen Dank für das Interview und weiterhin viel Spaß mit jungwild!

An alle GründerInnen: wenn Ihr mit Eurem HR Startup auch in dieser Serie gefeatured werden möchtet, beantwortet mir diese Fragen und packt aussagekräftiges Bildmaterial (ist für die Vermarktung über Social Media unerlässlich) dazu. Kost nix 😉

 

Gero Hesse

Gero Hesse

Ich bin Gero Hesse, Macher, Berater und Blogger in den Themenfeldern Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting, Social Media und New Work. Mehr Infos über Gero Hesse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.