Future of Recruiting Ticketverlosung

Am 10. und 11. Oktober findet in Hamburg die Erstausgabe von Future of Recruiting statt. Grund genug, einmal Initiator Robert Neuhann auf den Zahn zu fühlen. Und das Tollste: ein Ticket wird auch noch verlost und einen speziellen saatkorn. Rabatt von 25% gibt es auch noch. Jetzt aber erstmal auf ins Interview:

saatkorn.: Robert, bitte stelle Dich den saatkorn. LeserInnen doch kurz vor.

Future of Recruiting Macher Robert Neuhann

Hier bei XING nennt man mich gelegentlich „Robert, der Recruiter“ – weil die lieben Kollegen vor einiger Zeit eine kleine Blogreihe über mich und vor allem meinem Alltag als Recruiter ins Leben gerufen haben. Ich bin seit mehr als zehn Jahren im Recruiting unterwegs, war zunächst viel in der Beratung u.a. bei Kienbaum und cribb und bin nun schon über vier Jahre bei XING und darf als Team Lead das Technical Recruiting (Product, UX & Design und Engineering / IT) leiten. Meine Leidenschaft darüber hinaus gilt vor allem Daten, und allem was man damit anstellen & verstehen kann und dem Employer Branding – und hier vor allem in allen Bereichen, die digital stattfinden (im tiefsten Herzen bin ich eigentlich auch ein bisschen Online Marketer :-).

saatkorn.: Am 10. und 11.10. findet in Hamburg die Erstauflage von Future of Recruiting statt. Wie bist Du auf die Idee zu der Veranstaltung gekommen?
Ich bin großer Fan des BarCamp Formats generell, im Speziellen des HR BarCamps in Berlin. Es ist immer nochmal eine völlig andere Atmosphäre, wenn es eben keine Frontalbeschallung ist wie bei vielen anderen Konferenzen, sondern die Themen diskutiert werden, die die Teilnehmer gerade beschäftigen, wo sie Sparring suchen und brauchen, das ihnen oftmals innerhalb des Unternehmens fehlt. Gleichzeitig fehlte mir aber auch ein solches Format mit einem klaren Fokus auf Recruiting, Employer Branding und Active Sourcing und vor allem in Hamburg. So ist die Idee entstanden die nun Realität wird.

saatkorn.: Wer sollte zur Future of Recruiting kommen?
Jeder, dessen Leidenschaft Recruiting in all seinen Facetten ist. Leute die Lust haben, neue Dinge kennen zu lernen und mit vielen neuen Impulsen für die eigene Arbeit nach Hause gehen möchten. Aber natürlich auch Leute, die ein Thema haben, zu dem sie sich mit Anderen austauschen möchten. Und Leute, die einfach mal einen coolen Case vorstellen wollen, um andere zu inspirieren oder die Interesse daran haben sich mit anderen zu vernetzen – denn nach dem BarCamp geht der Austausch ja in der Regel mit den neu gewonnenen Kontakten weiter.

saatkorn.: Was ist die Future of Recruiting? Barcamp? Konferenz?
Ein Mischung aus beiden – und ich glaube das ist in der Tat relativ einzigartig (und hat ja durchaus auch vorab schon zu der einen oder anderen Diskussion geführt :-). Ich finde es aber schön, das BarCamp – was ja thematisch immer ein wenig Wundertüte ist – mit drei fest geplanten Keynotes zu bestücken – eine davon kommt ja von dir mit dem schönen Titel „Employer Branding is dead. Long live Employer Branding!“. So gibt es einerseits schon mal einen klaren thematischen Ausblick und ich gehe auch fest davon aus dass bereits diese die Diskussionen in den Sessions noch einmal stark bereichern werden.

saatkorn.: Was erwartest Du selbst vom Programm?
Ich selbst erwarte, dass es wie häufig eine gute Mischung geben wird aus innovativen Themen, Cases aber auch sich viele grundlegende Themen wiederfinden werden, die uns heute beschäftigen. Die Evergreens werden sicher auch dabei sein: Wie finde ich eigentlich die richtige Kanalauswahl? Data Driven Recruiting – oder wie mache ich Recruiting messbar und was ist eigentlich gutes Recruiting? Wie nutze ich Arbeitgeberbewertungsportale wie Glassdoor oder kununu? Wie gestalte ich gute und belastbare Beziehungen zu meinen Fachbereichen? Wie finde ich eigentlich einen guten Personaldienstleister? Wie entwickle ich eine Employer Value Proposition? Und wie trage ich diese in die Welt? Diese und viele andere Fragen werden sicher eine Rolle spielen.

saatkorn.: Was muss passieren, damit Du am 11.10. nach der Veranstaltung glücklich ins Bett fällst?
Die zwei ersten Fragen der anschließend stattfindenden Teilnehmerbefragung werden sein, ob die Teilnehmer einerseits Impulse für ihre tägliche Arbeit mitnehmen konnten und ob sie das BarCamp anderen empfehlen würden. Wenn die Ergebnisse auf diese Fragen gute Werte liefern (ich hatte eingangs erwähnt ich arbeite gerne mit Daten 🙂 werde ich gut ins Bett fallen und schlafen. Und wenn nicht, dann war es ein schönes Experiment aus dem man sicher viel lernen und mitnehmen kann. So oder so werde ich also gut schlafen, weil ich eine fixe Idee endlich ausprobiert habe.

saatkorn.: Robert, vielen Dank für das Interview und bis bald auf der Erstausgabe von Future of Recruiting!

Unter allen saatkorn. Newsletter LeserInnen verlose ich ein Freiticket für die Future of Recruiting. Dafür mailt mir mit dem Betreff „FoR“ an: gewinne@saatkorn.com. Viel Glück!

Und das 25% Rabatt saatkorn.-Ticket gibt es mit dem Ticketcode „TFOR_saatkorn_LastMinute“. Vielleicht sehen wir uns ja auf der Future of Recruiting! 😉

Gero Hesse

Gero Hesse

Ich bin Gero Hesse, Macher, Berater und Blogger in den Themenfeldern Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting, Social Media und New Work. Mehr Infos über Gero Hesse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.