JOMIGO Crowd Recruiting in der Startup Serie

JOMIGO heißt das Crowd Recruiting Startup, welches ich heute im Rahmen der SAATKORN STARTUP Serie vorstelle. Ich habe dazu mit Co-Founder Jonathan Muhr gesprochen. Auf geht’s:

SAATKORN: Jonathan, bitte stellt Euch den SAATKORN LeserInnen doch kurz vor.

Wir sind Jonathan, Jannis und Tobi, die Gründer von Jomigo. Mit Jomigo leiten wir eine längst überfällige Revolution des klassischen Recruitings ein: Crowd-Recruiting. Über die Plattform Jomigo schreiben wir die spannendsten Jobs bei Unternehmen mit einer positiven Vision und höchster Mitarbeiterzufriedenheit aus und vermitteln Bewerber über Empfehlungen aus der Crowd.

Unsere Mission: mehr Menschen zu einem Job verhelfen, der sie wirklich erfüllt und herausragenden Unternehmen höhere Sichtbarkeit auf dem Arbeitgebermarkt verschaffen!

Durch unser Empfehlungskonzept heben wir uns deutlich ab. Anders als bei klassischen Jobplattformen kommen Bewerber aus dem privaten Netzwerk unserer Empfehlungsgeber.

So erreichen wir versteckte Talente, die zwar unzufrieden in ihrem aktuellen Job sind, aber nicht aktiv nach einem neuen suchen – das sind laut der LinkedIn Global HR Trends Studie immerhin 70%! Für die Empfehlung passender Kandidaten bedanken wir uns bei unseren Empfehlungsgebern mit lukrativen Prämien.

Kurz: Wir krempeln den traditionellen Recruitingprozess um – schneller, günstiger und persönlicher denn je!

SAATKORN: Warum gibt es JOMIGO?

Als Gründer haben wir alle drei dieselbe Erfahrung gemacht – von den besten Jobs erfährt man häufig nur durch sein Netzwerk. Freunde, Familie, Bekannte, ehemalige Kommilitonen und Arbeitskollegen sind bei der Jobsuche extrem wertvoll.

Jeder kennt das: Mindestens ein*e FreundIn kennt immer ein Unternehmen, das neue Mitarbeiter sucht.

Und auch die andere Seite kennen wir nur zu gut: jeder von uns hat Freunde, die unzufrieden mit ihrem Job sind (laut dem ManPower Report sind ganze 50% der ArbeitnehmerInnen mit genau diesem unzufrieden). – die aber nicht “aus den Puschen kommen”, sich nach einem passenderen Job umzuschauen. Es braucht dann häufig jemanden aus dem näheren Umfeld der ihn/sie ermutigt, den Schritt auf den Arbeitsmarkt zu machen.

Jomigo SAATKORN Crowd Recruiting Startup
Hier geht’s zu Jomigo

Mit Jomigo bringen wir unzufriedene Jobsuchende und Jobempfehler zusammen – und stellen sicher, dass der Schritt zu “neuen Ufern” auch in die richtige Richtung geht. Wie? Durch unsere Unternehmensauswahl: Unternehmen, die auf Jomigo Jobs ausschreiben, sind von uns vorselektiert anhand ihres guten Betriebsklimas, ihrer positiven Unternehmenswerte, einer angemessenen Vergütung und einer positiven Vision.

Jomigo schafft ein System, das die Jobsuche durch persönliche Netzwerke vereinfacht und verbessert.

SAATKORN: Was ist Eure konkrete Business Idee?

Jeder kann sich bei Jomigo anmelden und erhält dann von uns offene Stellen, die zum eigenen Netzwerk passen. Über neue Jobs informieren wir unsere Community per Newsletter, private WhatsApp Nachrichten oder über unsere Social Media Kanäle. Die Community empfiehlt die Jobs an ihr Netzwerk oder geht aktiv auf die Suche nach neuen Kandidaten. Durch einen personalisierten Empfehlungslink können wir empfohlene Kandidaten den Empfehlungsgebern zuordnen und anschließend Prämien ganz einfach auszahlen.

Eine erste Prämie erhält der Empfehlungsgeber bereits bei Einladung eines empfohlenen Kandidaten zum Jobinterview; bis zu 2.500€ gibt es dann zusätzlich, wenn es zur Einstellung kommt.

Unternehmen können aktuell Marketing-, Tech-, und Sales-Jobs bei Jomigo ausschreiben – und das völlig kostenlos. Eine Provision erhalten wir erst, wenn es tatsächlich nur Interviews und einer Einstellung kommt. Dadurch ist unser Angebot unverbindlicher sowie mindestens 50% günstiger als die Durchschnittskosten für einen klassischen Headhunter.

SAATKORN: Welche Kunden habt Ihr bereits überzeugen können?

Ein gutes Beispiel für unsere Kunden ist the nu+ company, ein Leuchtturmunternehmen für positives Wirtschaften, welches sich zur Aufgabe gemacht hat leckere, gesunde und nachhaltige Snacks zu produzieren und eine Milliarde Bäume bis 2030 zu pflanzen.

Weiterhin sind Startups mit starker Innovationskraft wie Sport Technology Systems und ePilot Mobility bei uns vertreten. Auch größere Unternehmen wie zum Beispiel die Axel Springer Gruppe oder der Startup Builder Finleap sind seit kurzem mit an Bord.

Viele unserer Unternehmen zeichnen sich durch eine starke Teamkultur und ein lebendiges Lernumfeld aus.

SAATKORN: Was ist Eure Vision – wo wollt Ihr in 3 Jahren stehen?

Wir sind davon überzeugt, dass Crowd-Recruiting gerade erst in den Kinderschuhen steckt, allerdings genauso wie andere Branchen stark von dem Shared-Economy-Ansatz profitieren wird. Genauso wie AirBnb und Uber logische Weiterentwicklungen der traditionellen Hotelund Taxibranche waren, glauben wir, dass unsere Crowd-Recruiting Lösung das klassische Recruiting zwar nicht völlig ersetzen, sich aber als ebenbürtige Alternative auf dem Markt etablieren wird. Da dieser Ansatz neu und ungewöhnlich ist, wird es allerdings eine Weile dauern, bis er sich durchsetzt.

Im nächsten Schritt sollen durch Jomigo zudem nicht nur Privatpersonen die Möglichkeiten haben, Freunden zu helfen. Wir möchten zudem auch Bloggern und kleinen Content Creators einen Weg aufzeigen, ihrer Community über passende Jobs bei inspirierenden Unternehmen Mehrwert zu liefern und sich dadurch nebenbei eine weitere Einnahmequelle zu erschließen.

Langfristig möchten wir so der Ansprechpartner für jedes Unternehmen mit einer überdurchschnittlichen Mitarbeiterzufriedenheit werden, wenn es darum geht, versteckte Talente zu Bewerbern zu machen.

SAATKORN: Wenn Ihr heute 3 Wünsche frei hättet, welche wären das?

Wir wünschen uns zunächst wie viele andere wohl auch, dass sich die Pandemie bald dem Ende zuneigt und die Unternehmen, die am meisten davon betroffen sind, sich schnell wieder erholen.

Wir würden außerdem gerne noch mehrere Menschen mit unserer Idee erreichen, da wir überzeugt sind, dass das Empfehlen von Jobs nicht nur den zukünftigen Bewerber, sondern auch den Empfehler glücklich macht und jeder früher oder später dieses Gefühl – von der einen oder anderen Seite – erleben sollte.

Und drittens wünschen wir uns für jeden, der in seinem Job nicht wirklich zufrieden ist, den Mut, sich auf den Weg zu einem erfüllenderen Job zu machen und dabei auch offen die Hilfe anderer in Anspruch zu nehmen. Gemeinsam erreichen wir jedes Ziel am schnellsten.

SAATKORN: Wo und wie kann man Euch am Besten ansprechen?

Wenn ihr selber Jobs an eure Freunde oder Netzwerke empfehlen wollt, könnt ihr hier unseren News-Service abonnieren, dann bekommt ihr passende Jobs zu eurem Netzwerk in Zukunft kostenfrei zugesendet!

Kontaktiert uns per auch gerne E-Mail unter hello@jomigo.de oder verbindet Euch mit uns Gründern persönlich auf LinkedIn. Wir freuen uns auf Eure Ideen, Feedback, Kooperationsmöglichkeiten oder einfach einen netten Plausch.

Alle Informationen zu Jomigo findet ihr auch auf unserer Website. Zusätzliche HR Inspiration, Informationen zu unserem Team und Tipps rund um die Arbeitswelt, findet ihr auf unseren Social-Media-Kanälen (Instagram: @jomigo.de, Facebook: Jomigo, LinkedIn: Jomigo).

SAATKORN: Jonathan, ganz herzlichen Dank für da Interview – und weiterhin viel Spaß und Erfolg bei Jomigo!

Wenn Du Gründer*in bist und mit Deinem Startup auch in meiner Serie gefeatured werden möchtest, beantworte diese Fragen hier, pack (wichtig!) gutes Bildmaterial und falls vorhanden einen Youtube Link dazu, fertig!

Gero Hesse

Gero Hesse

Ich bin Gero Hesse, Macher, Berater und Blogger in den Themenfeldern Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting, Social Media und New Work. Mehr Infos über Gero Hesse.

Ein Gedanke zu „JOMIGO Crowd Recruiting in der Startup Serie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.