STONES OF BEIRUT – Spenden und Helfen

STONES OF BEIRUT – diese Initiative meines Arbeitgebers TERRITORY unterstütze ich gern und mit voller Überzeugung, auch wenn das Thema heute mal gar nichts mit den SAATKORN üblichen Themenschwerpunkten zu tun hat. Für das Thema Spenden muss hier aber auch mal Platz sein.

Die Katastrophe von Beirut

Mitbekommen habt Ihr es alle: ziemlich genau vor einem Jahr, am 4. August 2020, hat im Hafen von Beirut eine riesige Explosion stattgefunden. Die Konsequenz: große Teile der Stadt lagen in Trümmern, es gab viele, viele Tote und Verletzte. Jetzt, ein Jahr später, ist die Zerstörung immer noch sichtbar, die Stadt erholt sich nur sehr langsam von der Tragödie. Und der Rest der Welt? – Logo, die Welt hat sich weiter gedreht und das Schicksal der Beiruter:innen ist (schon lange) nicht mehr im Fokus. Corona, US-Wahlen…jeden Tag passiert so viel und die ständige News-Reizüberflutung lässt sich in der Regel nur mit massiver Selektion individuell meistern, das ist menschlich. Daher hier nochmal zur Erinnerung, um was es geht (Achtung, nix für schwache Nerven):

Das Buch STONES OF BEIRUT

Menschlich ist es ja auch, Andere nicht zu vergessen. Und deswegen finde ich die von TERRITORY gestartete Initiative STONES OF BEIRUT super und unterstützenswert. Aus den Trümmern der Stadt ist ein Buch mit Geschichten über Menschen und den Umgang mit der Tragödie geworden. Das Besondere: die Seiten des Buches wurden tatsächlich aus den Trümmern der Stadt gefertigt. Uns von TERRITORY geht es nun darum, möglichst viel Aufmerksamkeit und Anteilnahme sowie Spenden für die Menschen in Beirut zu generieren. Hier könnt Ihr eines der limitierten Bücher bestellen.

Helft den Menschen aus Beirut!

Leute, bestellt Euch das Buch oder spendet HIER einen Betrag für die Menschen vor Ort, die aus den Trümmern nun ihre Zukunft bauen müssen. Auch Klein(st)beträge helfen in der Summe. DANKE an Alle, die beim Spenden mitmachen!

Gero Hesse

Ich bin Gero Hesse, Macher, Berater und Blogger in den Themenfeldern Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting, Social Media und New Work. Mehr Infos über Gero Hesse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.