Go-Gastro – Das Jobboard für Gastronomie und Hotellerie

Mit Go Gastro gibt es ein spannendes Jobboard für die Gastroszene, die ganz besonders unter dem Fachkräftemangel leidet. Ich hatte Gelegenheit, dazu mit Philipp Müller von Go Gastro zu sprechen. Auf geht’s: 

saatkorn.: Philipp, bitte stellt Euch den saatkorn. LeserInnen doch kurz vor.
Wir sind ein Team aus neun absoluten Profis, die die wichtigsten Fachbereiche für den erfolgreichen Betrieb unseres Portals wie beispielsweise IT, Grafik und Social Media intern abdecken. Das garantiert kurze Wege bei der Umsetzung von Projekten und Ideen. Zudem arbeiten wir bewusst in einem Großraumbüro zusammen und können unser Produkt so im ständigen interdisziplinären Austausch weiterentwickeln und voranbringen. Ein weiterer positiver Nebeneffekt: Durch die räumliche Nähe sind alle Teammitglieder stets auf demselben Informationsstand.

Das Go-Gastro Team

saatkorn.: Wie heißt Euer HR Startup?
Unser HR Startup heißt GO-GASTRO!® – unter diesem Namen betreiben wir mit über 150 Neuanmeldungen täglich die Jobbörse www.go-gastro.com, die auf die speziellen Anforderungen der Personalbeschaffung in der Gastronomie und Hotellerie zugeschnitten ist.

saatkorn.: Warum gibt es Euer HR Startup?
Wenn es um die Personalbeschaffung geht, gibt es in der Hotellerie und vor allem der Gastronomie spezielle Anforderungen. Das sind einmal generell die Arbeitszeiten, die meist weit von Nine-to-five-Jobs entfernt sind. Dazu kommen aber auch Spitzenzeiten von zum Teil oft nur wenigen Stunden, die täglich, aber auch in turnusmäßig anfallen können, ebenso wie besondere Events oder Großveranstaltungen für die das Stammpersonal nicht ausreicht. Neben ’normalen‘ Ausfällen wie Krankheit verschärft auch eine relativ hohe Fluktuation in der Branche die Personalsituation zusätzlich. Nicht immer lassen sich genügend alte Kontakte reaktivieren, Freunde oder Verwandte einspannen, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Übliche Stellenanzeigen haben meist eine zu lange Reaktionszeit, um kurzfristigen Bedarf zu decken, und kosten zudem ordentlich Geld. Unsere Lösung heißt GO-GASTRO!®, die bedarfsgenaue Personalplattform in der Gastronomie.

saatkorn.: Was ist Eure konkrete Business Idee dahinter?
In Deutschland gibt es sehr sehr viele Gastronomiebetriebe, die sich alle mehr oder weniger täglich mit den oben genannten Problemen auseinandersetzen müssen. Ein großer Markt, der ständig in Bewegung ist.

GO-GASTRO!® ist das erste Portal, das bei der Personalrekrutierung in der Gastronomie schnell und effizient Ergebnisse generiert, da zusätzlich die gewünschten Arbeitszeiten als Suchparameter genutzt werden. So lassen sich auch kurzfristige Ausfälle oder Sondereinsätze mit passendem Personal überbrücken.

Bei übereinstimmenden Parametern gibt das System direkt nach der Sucheingabe Kontakt-Vorschläge aus, so dass sich künftige Arbeitgeber und Arbeitnehmer direkt austauschen, einen Termin oder ein Telefonat vereinbaren können. Natürlich kann man auch selbst unter den registrierten Unternehmen bzw. Bewerbern suchen und sie kontaktieren. Möglich ist das, weil sich auf GO-GASTRO! sowohl Arbeitgeber als auch Jobsuchende im Bereich des Gastgewerbes registrieren können und so immer ein Pool an interessanten Stellen bzw. Jobsuchenden online ist.

Die Suche bei GO-GASTRO!® ist einfach zu bedienen und sicher durch überschaubare Bewertungsfunktionen sowie eine verschlüsselte Sicherheitssoftware nach internationalem Sicherheitsstandard. Die Registrierung ist denkbar einfach und dauert gerade einmal eine Minute. Region bzw. Ort, Qualifikation, Wochentage und Zeitvorgaben lassen sich einfach per Klick auswählen. So können Gastronomiebetriebe mit GO-GASTRO!® bedarfsgenau nach Tagen, Tageszeiten und vor allen Dingen auch kurzfristig gutes Personal finden. Jobsuchende aus dem Gastronomiegewerbe wie beispielsweise Kellner, Küchenhelfer, Barkeeper oder Köche können sich mit ihren Wunschregionen sowie zu den für sie passenden Arbeitszeiten registrieren.

Für alle Jobsuchenden ist GO-GASTRO!® kostenlos. Gastronomen zahlen einen Betrag von maximal 14,95 Euro/Monat fix für die vollwertige Suche nach Gastro-Personal. Ohne Zusatzkosten!

 

Bild: Ergebnisansicht für Gastronomie- und Hotelbetriebe

saatkorn.: Welche Kunden habt Ihr bereits überzeugen können?
In den letzten sechs Monaten haben sich schon über 5.500 Arbeitgeber auf GO-GASTRO!® registriert. Die Bandbreite ist groß: Neben kleinen Gastronomie-Betrieben, Restaurants, Systemgastronomen wie Vapiano, Dean and David´s und Sausalitos, Sterne-Köchen und großen Hotels wie Hilton oder Marriott können wir auch Top-Arbeitgeber wie Finanzämter, Freizeitparks, öffentliche Einrichtungen und Fluggesellschaften zu unseren Kunden zählen. Hier überzeugt unser Konzept schnell, unkompliziert und bedarfsgerecht passendes Personal zu finden.

 

Bild: Die Go-Gastro Entwicklung geht steil nach oben

saatkorn.: Was ist Eure Vision – wo wollt Ihr in 3 Jahren stehen?
Wir möchten mit unserer Idee, den Recruitingprozess in der Gastronomie und Hotellerie vereinfachen und beschleunigen, weiter so erfolgreich wachsen wie bisher und eine feste Größe im deutschen Markt sein. Je nachdem, wie schnell die weitere Entwicklung verläuft, ist auch eine Expansion über den deutschen Markt hinaus denkbar. Denn die speziellen Anforderungen an die Personalvermittlung in der Gastronomie und Hotellerie sind überall gleich.

saatkorn.: Wenn Ihr heute 3 Wünsche frei hättet, welche wären das?

  1. Dass wir als Unternehmen weiter so schnell wachsen und uns als unverzichtbares Instrument im Gastgewerbe etablieren.
  2. Viel Geld für weiteres Wachstum
  3. Neue starke Partner für Kooperationen und dass wir bei dem täglichen Stress gesund bleiben! ;-

saatkorn.: Wo und wie kann man Euch am besten ansprechen?
Wir sind telefonisch unter +49 (0) 2131 9950 330 oder per Email an info@go-gastro.com zu erreichen. Zusätzlich sind wir auf Facebook oder Instagram vertreten und natürlich kann sich jeder auf unserer Webseite  einen ersten Eindruck über unser Angebot verschaffen.

Gero Hesse

Gero Hesse

Ich bin Gero Hesse, Macher, Berater und Blogger in den Themenfeldern Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting, Social Media und New Work. Mehr Infos über Gero Hesse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.